Die intolerante Isi ist das erste Healthy Food Konzept, das auch verschie­denste Unverträg­lichkeiten mit abdeckt. Ob Foodtruck, Catering, Coaching oder Koch-/­Backkurse – gerne erstellen wir euch ein passendes Angebot.

Letzte Beiträge

  • No products in the cart.

Was ist 2016 so passiert?

Was ist 2016 so passiert?

Und wieder geht ein Jahr zu Ende. Mit vielen Höhen und Tiefen, ordentlich viel Stress und vielen Dingen die trotz genauer Planung nicht so gelaufen sind wie man das gerne hätte – aber auch vielen erreichten Zielen, tollen Events und Ereignissen. Was in diesem Jahr so alles passiert ist, würde den Rahmen sprengen und passt gar nicht in einen Blogbeitrag. Daher habe ich für euch nur mal einen klitzekleinen Überblick zusammen geschrieben :)

Neben vielen Firmenevents, unter anderem bei adidas, Audi und MTU war der Truck auch auf vielen privaten und öffentlichen Veranstaltungen unterwegs. Egal ob Hochzeiten, Geburtstage, Sommerfeste oder Weihnachtsfeiern. Viele tolle Streetfood Events gab es ebenfalls, von denen im nächsten Jahr auf jeden Fall auch wieder einige folgen werden. So reiste der Truck für euch in diesem Jahr nicht nur in der Münchner Innenstadt umher, sondern z.B. auch nach Fürstenfeldbruck, nach Freising, nach Unterhaching und auch mal per Hänger nach Herzogenaurach. Und dort wo der Truck keinen Platz hatte, gab es eben ein schönes klassisches „intolerantes“ Catering mit warmen Gerichten oder leckerem Fingerfood und Getränken ganz nach Wunsch.

img_1187 img_1186

Im Februar und März 2016 gab es neben dem Truck ja außerdem noch das Die intolerante Isi Pop Up Café mit vielen veganen und glutenfreien Gerichten in der Amalienstraße. Weil die vegane Eisdiele Ice Date in Winterpause war, konnte über diesen Zeitraum der Laden in ein kleines Café umgestaltet werden. Von Curries und Suppen über herzhafte und süße Waffeln bis hin zu Kaffee und Kuchen gab es verschiedene wechselnde Leckereien. Besonders beliebt war der „intolerante Brunch“ den es am vorletzten Wochenende gab.

img_1151img_0973

Nach langer Suche fand ich Ende Juli endlich die passende Location für Die intolerante Isi – an der in Zukunft Food Truck, Caterings und Kochevents unter einem Dach vereint werden können. Allerdings war es ein extrem harter Weg diese zu renovieren und einzurichten…

img_0514 img_0547 img_1151

Ende August startete ich daher eine zweite Crowdfunding Kampagne, bei der jedoch leider nur die Fundingschwelle von 10.000 € statt dem Fundingziel von 20.000 € erreicht werden konnte. Mit dem Fundingziel wäre es möglich gewesen, die neue Location mit einer Gastro- und einer Showküche mit allen nötigen Geräten und einer schönen Einrichtung auszustatten. Was nun so leider nicht geklappt hat… Dazu möchte ich trotzdem noch einmal allen Unterstützern der Kampagne danken, denn ohne euch wäre eine Umsetzung, so wie sie nun geschafft wurde gar nicht möglich gewesen. Allerdings muss ich auch ehrlich sagen – bei dem Aufwand und die Nerven, die die Kampagne gekostet hat, bei der Anzahl an Menschen, die man damit erreicht hat (mindestens 200.000), ist es eigentlich sehr traurig, dass nur knapp die Fundingschwelle erreicht wurde… Denn Die intolerante Isi gibt es schließlich nicht nur für mich, sondern vor allem auch für alle von Lebensmittelunverträglichkeiten Betroffenen und alle die gerne gesund Essen wollen da draußen und bereits mit 5€ hätte man die Kampagne sehr hilfreich unterstützen können.

img_0834 img_1495 img_0791

Nun ja, daher hat eben leider alles länger gedauert als geplant, denn viele der Umbauarbeiten konnten um Kosten zu sparen nur nach und nach selbst durchgeführt werden. Dazu gehörten z.B. Fliesen abtragen, Wände mörteln, spachteln, streichen, Boden ausgleichen, abschleifen, lackieren, Holzplatten passgenau zuschneiden, Löcher zuspachteln, Löcher bohren, Möbel/Schränke/Regale aufbauen usw.

Und leider läuft nicht immer alles so wie man es gerne hätte und man muss sich leider auch immer wieder mit manchen Menschen und Behörden aus allen möglichen Bereichen streiten, was einen bei der Umsetzung der eigenen Ideen manchmal sehr ausbremst und einschränkt… Nach außen hin bekommt man natürlich nicht mit, warum manche Dinge ewig lange dauern – aber es ist definitiv nicht so, dass im Hintergrund nichts passiert. Es geht nur leider meist laaaangsam vorwärts.

Langsam lichtet sich das Chaos aber und ab Mitte Januar 2017 soll es dann endlich langsam losgehen in der neuen Location!! :) Termine zu den ersten Events findet ihr hier. Neben Kursen wie „Kochen bei Unverträglichkeiten – schnell, einfach, lecker“ wird es auch ganz tolle Themenabende zu bestimmten Gerichten und Zutaten geben. Also lasst euch überraschen!! :) Und bei den Brunchevents soll es euch an wechselnden intoleranten Leckereien nicht fehlen.

img_1374 img_1579

Natürlich fährt der Truck auch mittags wieder durch die Stadt. Ab 10. Januar erstmal an folgenden Plätzen: Dienstags beim O2-Tower, mittwochs auf der Neuen Balan und donnerstags an der Medienbrücke. Die aktuellen Standplätze – auch zu Events in und um München – findet ihr außerdem wie immer wöchentlich hier oder auf Facebook.

Für 2016 möchte ich nun aber erst einmal DANKE sagen! Danke an alle treuen und neuen Kunden, Danke an alle Veranstalter, Danke an meine Mitarbeiter – und vor allem ein riesiges DANKE an alle, die mich bis hier hin unterstützt haben. Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch und ein erfolgreiches und gesundes neues Jahr! :)

2017 wird sicherlich auch für Die intolerante Isi wieder ein ereignisreiches, spannendes Jahr. Sicher auch nicht ganz ohne Hinfallen und wieder Aufstehen, aber das wäre ja langweilig ;)

Eure intolerante Isi

Ich bin Die intolerante Isi. Ihr findet mich auch auf Facebook, Instagram, Pinterest und Twitter.

isi@die-intolerante-isi.de

Kommentare: 2

  • Avatar
    reply

    Nils

    5. Januar 2017

    Recht Herzlichen Dank für diesen super Beitrag.

    Ich selbst beschäftige mich schon Jahre beruflich mit dem Thema Nahrungsmittelunverträglichkeit und Allergie. Die Artikel auf diesen Seiten sind sauber recherchiert und unheimlich Informativ. Da kann man sich ne dicke Scheibe von abschneiden.

    Vielen Dank

    Nils

  • Avatar
    reply
    23. April 2017

    Liebe Isi,
    wegen deinem Blog sind wir seit etwas mehr als einem Jahr fröhliche Besitzer auch so eines kleinen Trucks und sind in Berlin und Brandenburg unterwegs. Ich kann deine Höhe und Tiefen sehr gut verstehen und wünsche dir all die Kraft, die du braucht, um dir deine Wünsche und Ziele zu erfüllen! Viel Erfolg

Schreibe einen Kommentar