Die intolerante Isi ist das erste Healthy Food Konzept, das auch verschie­denste Unverträg­lichkeiten mit abdeckt. Ob Foodtruck, Catering, Coaching oder Koch-/­Backkurse – gerne erstellen wir euch ein passendes Angebot.

Letzte Beiträge

  • No products in the cart.

Glutenfreie Heferinge mit Mandeln

Glutenfreie Heferinge mit Mandeln

Bevor der Osterhase kommt habe ich noch ein schönes Rezept für glutenfreie Heferinge für euch :) Ich fand es schöner aus dem Teig kleine Ringe statt einen Zopf oder einen großen Kranz zu formen – das bleibt aber natürlich euch überlassen, was ihr daraus zusammen bastelt ;) Das Rezept hat jetzt keine Füllung, sondern nur geröstete Mandeln oben drauf. Ich hatte einige der Ringe mit Rhabarber gefüllt. Ehrlich gesagt nicht so ganz mein Fall. Wer’s aber mag schneidet einfach Rhabarber klein und füllt den Teig damit.

Ihr könnt den Zopf aber auch nach Belieben mit allem Möglichen füllen – nämlich z.B. mit einer Masse aus gemahlenen Mandeln, Zucker und Eiweiß. Dafür müsst ihr den Teig nur ausrollen, die Füllung darauf verteilen, ihn zusammenrollen, längs durchschneiden und die Enden abwechselnd übereinander schlagen.

Für das Rezept könnt ihr natürlich auch Mehlmischungen verwenden (etwa 300 g). Dann könnt ihr Reismehl, Maismehl, Maisstärke und Johannisbrotkernmehl weglassen.

Lasst es euch schmecken!
Ich wünsche euch ein schönes Osterfest und noch ein paar erholsame Feiertage :)

Eure intolerante Isi

Glutenfreie Heferinge mit Mandeln

Vorbereitungszeit: 50 Minuten
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Gesamt Dauer: 1 Stunde 10 Minuten
Portionen: 6

Zutaten

Für den Teig
  • 175 g Maismehl
  • 75 g Reismehl
  • 50 g Maisstärke
  • 1 TL Flohsamenschalen (gemahlen)
  • 1/2 TL Johannisbrotkernmehl
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 70 g Zucker
  • 1 Päckchen Hefe
  • 40 g Margarine (mindestens Zimmertemperatur, noch besser flüssig)
  • 125 ml Reisdrink
Außerdem
  • 1 Eigelb
  • Einen Schuss Reisdrink
  • 50 g Puderzucker
  • Einen Schuss Wasser

Zubereitung

1. Das Mehl mit Stärke, Fiber Husk, Johannisbrotkernmehl und dem Salz in einer Schüssel mischen und in der Mitte eine Mulde bilden. Die Hefe im lauwarmen Reisdrink auflösen und in die Mulde geben. Etwas Mehl drüber streuen, zudecken und etwa 10 Minuten gehen lassen.
2. Zucker, Ei und Margarine zugeben und alles zu einem Teig verkneten. Wenn dieser noch zu klebrig ist, noch etwas Mehl hinzu geben.
3. Aus dem Teig Rollen mit etwa 1,5 cm Durchmesser und ca. 15 cm Länge formen. Jeweils zwei Rollen nebeneinander legen und miteinander verzwirbeln. Dazu immer die Rolle die gerade außen liegt obenrum über die andere schlagen. Am Schluss beide Enden zueinander drehen und verbinden.
4. Die Ringe auf ein Backblech geben und bei etwa 40°C im Ofen ca. 30 Minuten gehen lassen. Das Eigelb mit dem Reisdrink verrühren und die Ringe damit bestreichen. Währenddessen die Temperatur des Ofens auf 200°C erhöhen (Ober-/Unterhitze) und die Heferinge etwa 20 Minuten backen.
5. Heferinge aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen. Aus Puderzucker und Wasser einen Zuckerguss anrühren und die Ringe damit bestreichen. Geröstete Mandeln darüber streuen und frisch schmecken sie am besten.
Drucken

Ich bin Die intolerante Isi. Ihr findet mich auch auf Facebook, Instagram, Pinterest und Twitter.

isi@die-intolerante-isi.de

Kommentare: 2

  • Avatar
    reply

    Regina

    29. Januar 2015

    Hallo Isi, du schreibst unter 2. „… Ei…“, aber im Grundrezept schreibst du nur Eigelb für den Aufstrich. Wieviel Ei muss nun in den Teig, oder gehört doch kein Ei rein?
    Gruß

Schreibe einen Kommentar