Die intolerante Isi ist das erste Healthy Food Konzept, das auch verschie­denste Unverträg­lichkeiten mit abdeckt. Ob Foodtruck, Catering, Coaching oder Koch-/­Backkurse – gerne erstellen wir euch ein passendes Angebot.

Letzte Beiträge

  • No products in the cart.

Cashew-Waffeln

Cashew-Waffeln

Endlich habe ich mal wieder ein neues Rezept für euch: Leckere Cashew-Waffeln – glutenfrei, milchfrei und fructosearm. Im Handumdrehen fertig und sie können mit sooo vielen Sachen verfeinert werden. Z.B. Blaubeeren, Erdbeeren, Johannisbeeren, Mangosoße, Schokosoße, Sahne (z.B. Reis oder Kokos), oder gleich alles auf einmal. ;)

Statt der eigenen Zusammenstellung an Mehl könnt ihr z.B. auch Mehlmix C von Schär verwenden, undzwar 180 g – dann aber natürlich wie immer das Mehl, Johannisbrotkernmehl und die Stärke weglassen.

Anstatt mit Reissirup könnt ihr z.B. auch mit Agavendicksaft süßen. Allerdings ist das Rezept dann nicht mehr fructosearm!

Die Zutaten ergeben ca. 6-7 fluffig leckere Waffeln. :)

Eure intolerante Isi

Cashew-Waffeln

Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Gesamt Dauer: 25 Minuten
Portionen: 6-7

Zutaten

  • 115 g Maismehl
  • 60 g Stärke (Kartoffelstärke oder auch Maisstärke)
  • 1/2 TL Johannisbrotkernmehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 130 ml Reismilch
  • 100 g Margarine (die Margarine sollte weich sein)
  • 2 Stück Eier
  • 4-5 EL Reissirup
  • Eine gute Hand voll Cashewkerne
  • 2 TL Limettensaft

Zubereitung

1. Die Cashewkerne fein hacken.
2. Margarine, Reissirup und Eier miteinander verrühren.
3. Mehl, Stärke, Johannisbrotkernmehl und Backpulver miteinander mischen und nach und nach abwechselnd mit dem Reisdrink zur Buttermischung geben.
4. Limettensaft und die gehackten Cashewkerne dazu geben und alles nochmal gut verrühren. Das Waffeleisen einfetten und (je nach Größe) etwa 3-4 Esslöffel der Masse drauf geben und goldbraun ausbacken.
Drucken

Ich bin Die intolerante Isi. Ihr findet mich auch auf Facebook, Instagram, Pinterest und Twitter.

isi@die-intolerante-isi.de

Kommentare: 5

  • Avatar
    reply

    Bianka

    21. Mai 2014

    Sieht sehr lecker aus. Ist der Reissirup notwendig, oder einfach nur zum süßen?

    Liebe Grüße

    Bianka

  • Avatar
    reply
    12. Januar 2015

    Ich wollte auch fragen, ob Reissirup auch notwendig ist. Der schmeckt mir nicht…
    LG,
    Laura

  • Avatar
    reply
    7. Mai 2016

    Hört sich lecker an! Und sieht sehr gut aus. Cashewkerne sind sowieso toll, reich an ungesättigten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren und Proteinen. In dieser neuen Form kenne ich sie (noch) nicht :-).

Schreibe einen Kommentar